Aktuelles

Nächster Clubabend

 05.07 

Beginn 19:00 Uhr 

Clubausfahrten April bis Oktober jeweils Sonntag um 09:00 Uhr!

 Mittwochstraining und individuelle Aktivitäten der Vereinsmitglieder

siehe unter  Ausfahrten mit CX, MTB oder auf FACEBOOK

Das Radteam VCS  wird unterstützt von:

V C S Shopping

BESUCHER

WEBCounter by GOWEB

2016

 Der RV Veloclub Simmering wünscht all seinen Freunden ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2017!

VORSCHAU - VCS JAHRESTOUR 2017 - WWW  "WEINVIERTEL-WACHAU-WALDVIERTEL" - 15.-18.6.2017

“Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah”

Unter diesem Motto veranstalten wir unsere VCS Tour zu Fronleichnam 2017.

Mit “Sternfahrten” ausgehend von der Pension “s`Weinstöckl” in Dietmannsdorf bei Pulkau, erkunden wir - nach der Donnerstagsanreise von Wien/Simmering ins westliche Weinviertel nach Dietmannsdorf - am Freitag die Wachau mit Hauptaugenmerk auf den Seiberer - am Samstag das Waldviertel und am Sonntag das östliche Weinviertel verbunden mit der Rückreise nach Wien. Begleitet werden die “Speedys” und die “Sportgruppe” wieder von 2 Begleitautos.

 

Dazu herzlichen Dank an Robert Schiller und Christian Thurner für die Autos sowie Edi Bachmayer als Fahrer des Autos von Christian und Robert sein eigenes.

 

Nun die näheren Angaben zur Tour:

 

1.Tag Donnerst. 15.6. Simmering - Dietmannsdorf 125 Km/1.016 HM

 

2.Tag Freitag 16.6. Dietmannsdorf-Kamptal-Krems-Seiberer 158 Km/1.938 HM

 

3.Tag Samstag 17.6. Dietmannsdorf-Hardegg-Karlstein 126 Km/1.424 HM

 

4.Tag Sonntag 18.6. Dietmannsdorf-Goldenes Bründl-Simmering 105 Km/524 HM

 

Die genauen GPS Daten werden wieder exakt von Rudi Hayer und Horst Blach ins Netzerl gestellt.

 

Die Pension in Dietmannsdorf dass “s`Weinstöckl”, befindet sich in der Nähe von Pulkau. Die Nächtigungskosten p.P. belaufen sich bei DZ 37,- p.P. mit FS und bei EZ 44,- p.P. mit FS. Am Anreisetag (Donnerstag) öffnet das Gasthaus (trotz Ruhezeit) extra für uns ab 17 Uhr und die Küche dann ab 18 Uhr. Da es ein Entgegenkommen an uns darstellt, wird es an diesem Donnerstagabend 3 - 4 verschiedene Speisen geben. Alle anderen Tage a` la carte. Die genaue personelle Speisenauswahl für Donnerstag werden wir im Vorfeld eruieren und dem s`Weinstöckl rechtzeitig bekannt geben. Diese ausgefüllte Bestellliste wird am Donnerstag im Gasthaus aufliegen so dass es letztendlich zu keinen “Bestellirrungen” kommen kann. Die ***Pension selber, liegt ca. 50 Meter vom Gasthaus entfernt und kann am Anreisetag, zeitlich individuell (Speedy/Sport), bezogen werden. Getränke für die Löschung des “Erstdurstes” nach 125 Km können vom Kühlschrank des Foyers gg. späterer Bezahlung entnommen werden, sollte das Gasthaus schon geschlossen haben. (15 Uhr bis 17 Uhr) Da es einen schönen grossen Aussenpool gibt wird die Mitnahme einer Badehose empfohlen. Als “Rahmenprogramm” wird es einen lustigen Wettschwimmbewerb nach einer unseren Tagestouren (Samstag?) geben. Dabei werden der oder die, VCS Schwimmmeister ermittelt! Bademeister wird unser Leo sein!

 

Die verbindliche Anmeldung zu unserer Jahrestour 2017 kann ab sofort bei Ulli pers. oder unter ullrich.schober@gmail.com vorgenommen werden.

 

Lfd. werdet ihr Möglichkeit haben bei den Clubabenden 1.12.2016, 5.1.2017 und 2.2.2017 Eure verbindlichen Zusagen abzugeben.

 

Auf eine zahlreiche Teilnahme auch bei unserer VCS Jahrestour 2017, freut sich die sportl. Leitung des RV Veloclub Simmering.

SU19112016

 

2. Bahn -O- Rama im Ferry Dusika Stadion

Zweites Rennen im Zuge des

Bahn -O-Rama im Ferry Dusika Stadion. Diesmal mit 2 VCS Teilnehmern am Start. Nachdem Hermann Grabmayer beim ersten Versuch leider nach einem Sturz ausscheiden musste, lief es beim

2. Versuch schon viel besser. Diesmal bekam er Unterstützung durch Heinz Gutmann, der bei seinem ersten Bahnrennen  Erfahrungen sammeln konnte. Die Fangruppe war jedenfalls begeistert!

HR21112017

                                                                                                        Fotos ...

Donauinsel-Cyclocross-Rennen

Am Sonntag, den 13.11. fand das erste von insgesamt 4 Donauinsel-Cyclocross-Rennen statt. Start war beim Ruderzentrum. Bei Sonnenschein, eisigem Nordwind und guten Boden kamen 42 Elitefahrer, 52 Amateur und Bike Card Fahrer, 7 Damen, darunter die aktuelle Staatsmeisterin Nadja Heigl (Nr. 21 der Welt) sowie 11 Nachwuchsfahrer. Die "Echten" sind mit kurzer Hose gefahren. Der Rundkurs wurde bestens ausgesteckt, war schnell und hatte knackige Bergabpassagen sowie steile Beraufauflaufpassagen. Zweimal musste ein „Doppelboxer“ übersprungen werden.

 

Christian Anderle war der einzige RV Veloclub Simmeringer am Start der 40 Minuten (Block2) Gruppe. Grundsätzlich hätte es mit ein wenig mehr Kondition besser laufen können, aber immerhin Defekt- und Sturzfrei die Runden bewältigt. Zuschauer wurden gesichtet: Andreas Salaba (Fotograf des Beweisfotos) und Thomas Bosler.

 

Die nächsten Rennen finden am 19.11., 11.12. (beide Ruderzentrum) und 18.12. (Brigittenauer Bucht) statt.

 

Wer also meint er könne vom und aufs Radl gut springen, bergabfahren und halbwegs wie eine Ente mit geschulterten Radl laufen und springen, der möge sich bei den Hobbeten (40 Minuten + 1 Runde) an den Start stellen. Ach ja ein Crosser oder Gravel das auch kaputt werden darf kann nicht schaden. Allerdings ist die Scheibenbremse beim Sturz gleich verbogen. Im Übrigen reicht ein 42er. Schalten wird voll überbewertet.

AC 141116

 

VCS Saisonabschlussfeier

Am 5. November fand die diesjährige VCS Saisonabschlussfeier in der Fabigan Weinschenke statt. Die "Hütte" war zum bersten voll, die Stimmung toll! Als einer der Höhepunkte wurden der neue Vereinsmeister, die beiden nächstgereihten und die schnellste VCS Dame geehrt. Für den Meister gab es auch noch ein kleines Präsent. Besonders erfreulich war, dass die abgelaufene Saison ohne nennenswerte Stürze absolviert wurde. Im sportlichen Bereich wurde allen, die den VCS im laufe des Jahres vertreten hatten, gedankt. Eine große Tombola rundete die Veranstaltung ab.

HR151116                                                                                     Fotos ...

 

Letzte "eingetragene" VCS - RR Ausfahrt 2016.

Auch heute ging es wie schon oft ins Weinviertel. Eine feine Ausfahrt wurde von einigen mit einem Bierchen abgeschlossen. Danke Burschen, es war mir eine Ehre.

Hier ein paar Bilder....

 

AS30102016

26.10.2016. VCS Wandertag

Am Nationalfeiertag folgten best motivierte VCS - Mitglieder inkl. Familie dem Aufruf von unserem Uli um die Lobau zu bewandern. Verstärkt wurde die Gruppe noch durch unseren ehemaligen Rudi und Christine.Es war wie nicht anders zu erwarten, eine sehr schöne herbstliche Runde bei der viel geredet und gelacht wurde. Start und Ziel war das Uferhaus, in das wir nach der Rückkehr auch auf eine kleine Stärkung einkehrten. Herzlichen Dank unserem Uli für die Organisation.

 

Hier geht's zu den Bildern der Wanderung.....

 

AS30102016

 

1. Vienna Rad Cross Rennen in der Marx Halle

Im Zuge der Wiener Fahrradschau wurde das

1. Vienna Rad Cross Rennen in der Marx Halle in Wien durchgeführt. Auf einem doch sehr anspruchsvollen Rundkurs, teils im Freigelände und teils in der Halle mussten bei diversen Rennen die Runden absolviert werden. Herren-, Damen- und Mixedteams waren in 2er-Teams gefordert.

Der VCS war alleine durch Christian Anderle vertreten, der mit einem zugelosten Partner an den Start ging. Leider mussten die Beiden noch während des Vorlaufs w. o. geben, da nach einem schweren Sturz von Christians Partner an ein weiterfahren nicht zu denken war. Übrigens hatte auch Christian selbst das Pech an den Reifen kleben - ein Platter hatte sich eingestellt!

Die Veranstaltung zeigte jedenfalls, dass auch Rennen dieser Art, auch wenn hinsichtlich des Starterfelds noch Luft nach oben ist, jedenfalls angenommen werden. Die Veranstalter taten jedenfalls das Ihre um einen spektakulären Ablauf zu gewährleisten.

Vielleicht findet sich ja im nächsten Jahr der Eine oder Andere, der sich für den VCS in die Schlacht wirft!?

HR25102016                                                                                    Fotos ...

 

Wenn einer eine Reise tut.

Dann unser Ulli mit seinen Freunden - Inselhopping 2016.

 

 

Hier geht`s zum Bericht - Inselhopping 2016.

 

AS 09102016.

L´ Eroica

Die meisten werden sich jetzt wohl fragen - was ist das? L´Eroica hab ich noch nie gehört.

Bei L´Eroica handelt es sich um eine Veranstaltung für Liebhaber von historischen Rennrädern in der Toskana die seit 20 jahren jährlich durchgeführt wird. Ja und  mittendrin auch einer von uns. Wieland Kahl ließ es sich nicht nehmen bei dieser Veranstaltung teilzunehmen und wer Wieland kennt natürlich auch gleich bei der längsten Distanz über 209 km (offiziell)!

 

Hier ein kurzer Auszug seiner Erfahrungen, Eindrücke und Folgerungen nach der überstandenen Tour für all jene die es auch versuchen wollen.

 

 

>  20 jähriges Jubiläum daher leicht veränderte Streckenführung -> ca. 5.500 Starter auf allen vier Streckenführungen

 

>  Ich startete um 05:30h und kam um 18:00h ins Ziel

 

>  Bei den acht Kontrollpunkten und Labestellen immer eine Schlange von Fahrer zum anstellen – einmal 24min auf den Stempel gewartet

 

>  Ich fuhr die längste Etappe -> ges. 220km -> davon: 115km auf Schotter und Sand

 

>  3.960hm davon ca. 80% auf Schotter mit Steigungen bis 15% - die Asphaltwege waren meist nur Zubringer zu den Gravel roads

 

>  die Nacht davor hat es durchgeregnet! Es war nur ein schmales Band am Schotter befahrbar auf der sich ca. 1800 Fahrer der langen Strecke abmühten – keine weitere Erklärung dazu

 

>  Manche Steigungen nicht mit Rad-fahren zu schaffen – nur schieben

 

>  6.400kal Verbrauch

 

>  Danach fix und fertig – nie mehr wieder.

 

Wer Wieland kennt wird den letzten Satz wohl nicht so ernst nehmen und damit rechnen, dass er, vielleicht auch mit anderen Startern des VCS, wieder teilnehmen wird!

HR05102016

 

DER NEUE VEREINSMEISTER HEISST PETER SCHIFFMANN

Zum zweiten mal konnte Peter Schiffmann den Titel des Vereinsmeisters des RV Veloclub Simmering an sich reißen. Knapp gefolgt von Bernhard Kornherr, dem Vereinsmeister 2015 und Hermann Grabmayer.

Bei herrlichem Spätsommerwetter wurde erstmals die Meisterschaft in Form eines Bergzeitrennens von Weidlingbach zum Ziel bei der Windischhütte durchgeführt. Die große Teilnehmerzahl von 27 Startern ist wohl ein Zeichen dafür, dass die Art uns Weise der Ausrichtung von den Mitgliedern angenommen wurde!

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurde auch gleich die inofizielle Siegerehrung (die offizielle erfolgt bei der Saisonabschlussfeier) durchgeführt.

Der Vorstand gratuliert den verdienten Siegern und dankt allen Teilnehmern sowie jenen die sich für die Organisation zur Verfügung gestellt haben!

HR22092016                                                                                                       Ergebnisse ...                                                        

VCS Vereinsmeisterschaft 2016

Dank unserem sportlichen Leiter Horsti gibt`s im heurigen Jahr ein etwas anderes (Verfolgungs-) rennen um den  VCS Meister 2016 zu küren.

 

Termin:  Sonntag 11.09.2016

Treffpunkt:  08:30     am Parkplatz bei der Windisch Hütte (bitte nicht im Umkehrbereich des Autobusses parken!!!)

Wer nicht mit dem Auto kommt (z.B mit dem Rad) kann natürlich gleich zum Startbereich kommen.

Start: 09:30  am Busparkplatz bei der Auffahrt Steinriegel (siehe Skizze)(bergauffahrend auf der linken Seite).   

09:30 ist die Startzeit des ersten Fahrers, nicht die Zeit des ungefähren Eintreffens !!

Kleidung:  gewertet wird natürlich nur mit VCS Trikot + Hose

 

Siegerehrung:   ab 10:15 in der Windisch Hütte (bei Schönwetter vor der Hütte)

 

Die Vereinsmeisterschaft findet als freies Training bei jedem Wetter statt!!!

Es gilt die Straßenverkehrsordnung, die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Der VCS übernimmt keinerlei Haftung!

                                                                                                as 21.08.2016.

VCS Wandertag 2016

Am Mittwoch dem 26.10.2016 findet der diesjährige VCS Wandertag unter dem Motto "Auf den Fußspuren Napoleons" statt.
Wir treffen uns am 26.10.2016 um 10 Uhr beim Uferhaus Großenzersdorf, Lobaustrasse 85. (gute Parkmöglichkeit)
Die Wanderstrecke führt zu den teilweise schon von der Radrätselralley bekannten Merkmalen der historischen Schlacht um Aspern und wird 10 - 15 Km (flach) betragen.
Der Besuch des Biber-und Damhirschgeheges sowie eines Imkers (muss noch geklärt werden) ist eingeplant.
Die Tour endet wieder im Uferhaus Großenzersdorf wo ein geselliger Ausklang, bei guter Hausmannskost, unseren Wandertag beenden wird.
Auf zahlreiche Teilnahme hoffend grüßt
Ulli
                                                                                              as 21.08.2016.

Dolomitentour 2016

Ein Radurlaub der feinen Art organisiert von "Ulli".

 

Dem Vorschlag Ulli`s folgend, die Dolomitentour zu Ehren seines 2015 verstorbenen Bruders Wiggi noch einmal nachzufahren nahmen sich Ulli Schober, Dieter Baur, Gunther Dirnböck, Heinz Gutmann Rudi Hayer und aus Bayern der Gastfahrer Gerhard Wild vor, ebenfalls die Dolomiten, wie 2008 die Alpenziegen Wiggi, Ulli, Jürgen und Don Miguel, in die Knie zu zwingen. Also vorweg, die Dolomiten stehen noch aufrecht, die Teilnehmer 2016 auch, also waren es wunderschöne 7 Tage die wir gemeinsam in den Bergen Südtirols verbracht haben.

 

Hier geht`s zum (langen) Bericht, lesen lohnt sich !!

                                                                                                as21.08.2016

 

Toller Erfolg beim RAA

Bernhard und Philipp samt ihrem tollen Team
Bernhard und Philipp samt ihrem tollen Team

Das Team Vollmann mit Bernhard Kornherr (VCS) und Philipp Kaider haben es geschafft! Mit einer tollen Leistung konnten sie beim schwersten Langstrecken- rennen in Österreich den tollen 2.Platz belegen. In

3 Tagen, 3 Stunden und 22 Minuten bewältigten sie eine Distanz von 2.200 Kilometern und ca. 30.000 Höhenmeter!

Als Sieger wurde das Team V. URC und als Dritter das Team Akkura gekürt.

HR 140816

                                                                                                        Fotos ...

Weltradsportwoche Hartberg 2016

Am Donnerstag dem 11. August 2016 beginnt die 44. Weltradsportwoche in Hartberg mit einem Prolog mit Ziel auf dem Hauptplatz. In der Zeit vom 11. bis 19. August finden zahlreiche Rennen (Kriterium, Straßenrennen, Einzelzeitfahren, Bergsprint) statt. Mit dabei auch Teilnehmer des VCS. Ingrid und Karli Elsner, Franz Hergolitsch und unser Senior Leopold Schreiber werden unseren Verein sicherlich gut vertreten. Wir wünschen Ihnen jedenfalls gute und sturzfreie Rennen!!

Die Detailergebnisse könnt ihr hier verfolgen!

HR110816

Race Around Austria mit VCS Beteiligung

Am 10. August geht es wieder los. Das Race Around Austria der 2er Teams wird wieder gestartet. Mittendrinn auch einer von uns. Als Partner von Philipp Kaider startet unser Bernhard Kornherr im 2er Team "Sport Vollmann".

Die sportliche Herausforderung ist gewaltig, sind doch 2.200 km und ca. 30.000 Hm so schnell wie möglich zu überwinden. Wir wünschen den Beiden jedenfalls ein gutes und vor allem sturzfreies Rennen. Möge der Wettergott gnädig sein - sie werden es brauchen!!

Um jederzeit auf dem letzten Stand zu sein haben wir den Link zum Liveticker hier installiert.

Übrigens, die Beiden sind in guter Hand, denn Bernis Vereinskollege Walter Wurdack befindet sich im Betreuerteam das sich um die Burschen Tag und Nacht kümmern wird!

RH 090816

Scheckübergabe an Raffael

Am Freitag dem 8. Juli war es endlich soweit! Die Vertreter des RV Veloclub Simmering trafen sich in der Autobahnraststelle St. Pölten mit Karin Rössler, der Vertreterin von Herzkinder Österreich und mit den wichtigsten Personen in dieser Angelegenheit, Raffael mit seiner Mutter.

Es war für uns eine große Freude Raffeals Mutter einen Scheck in der Höhe von € 3.250,- übergeben zu dürfen und zu sehen wie auch sie sich über diesen Betrag freute. Dem 4 jährigen Raffael kann damit sicher ein wenig geholfen werden.

 

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns noch einmal bei allen Mitgliedern die sich bei dieser Aktion beteiligt haben recht herzlich bedanken aber auch bei den Firmen Schlosserei Kornherr und dem Transportunternehmen AETERNA die einen zusätzlichen Betrag zur Spende beisteuerten.

HR 140716

                                      Link Spendenaktion VCS für Herzkinder Österreich

 

 

Exkursion zum Koralmbahntunnel

Am 30. Juni besuchten wir mit einer kleinen Gruppe die Tunnelbaustelle der Koralmbahn in Deutschlandsberg und konnten dabei im Zuge einer Führung interessante Details zur Baustelle und dem gesamten Projekt Koralmbahn erfahren. Nach einer sehr detailierten Einführung im Infopoint ging es auch mit dem Lift in die 60 m tiefer gelegene Tunnelröhre um auch hier einen entsprechenden Eindruck zu bekommen. Leider war es nicht möglich mit dem sogenannten "Hilfszug" zur Tunnelvortriebsmaschiene zu fahren, da dies aus zeitlichen Gründen, die Tunnelvortriebsmaschiene befindet sich bereits 14 Kilometer vom Einstieg eintfernt, nicht möglich war. Zum Abschluss besuchten wir noch eines der beiden Betonfertigteilwerke die sich auch dem Baustellengelände befinden.

Nach ca. 4,5 Stunden die die Führng insgesamt dauerte war schlussendlikch ein gediegenes Abendessen beim Fuchswirt gefragt, bevor es wieder auf den Heimeweg ging.

HR141706

                                                                                                        Fotos ...

 

8.Radmarathon Bad Kleinkirchheim

Zwei VCS Recken stellten sich der Herausforderung und gingen bei denkbar schlechten Bedingungen an den Start. 

 

Unser Leo erreichte auf der 65 Km. und mit 946 Hm. gespickten Strecke den 3. Platz.

 

Herzliche Gratulation, auf Leo ist Verlass.

Auf der langen 106 Km. mit 2140 Hm. Strecke startete unser Gerhard Lee. Trotz Dauerregen und Panne hat er die Runde bewältigt und ist gut im Ziel angekommen.

 

Meine Hochachtung Gerhard..... 

 

AS050716

Kein Jubiläum ohne VCS - 30.Jahre 5. Seen Radmarathon Mondsee.

Gleich sieben VCSler stellten sich auf 3.Distanzen der Herausforderung des Jubiläum Marathons.

 

Super Erfolge auf der Kurzdistanz (75 Km. 400 Hm)

Leo Schreiber holte in 2:21:59 den 3.Platz in seiner Klasse Ü75, Schnitt 31,7 KmH.

Anna Hergolitsch holte in 2:51:45 den 5. Platz  in ihrer Klasse, Schnitt 26,2 KmH.

 

Auf der Langdistanz  (200 Km. 2300 Hm) und Mitteldistanz schlugen sich unsere Herren in beachtlicher Manier.

Heinz Gutmann, mit einer Zeit von 6:20:25 auf Rang 186 / A-Klasse 71, Schnitt 31,5 KmH.

Christoph Ungersböck - bewältigte die Distanz in 7:55:38

 

Auf der Mitteldistanz ( 134 Km. 1150 Hm.)

Franz (Dino) Hergolitsch - in 3:46:33 auf Rang 167 / A-Klasse 7 !! Schnitt 35,5 KmH.

Gunther Dirnböck - in 3:46:35 Schnitt - 35,5 KmH.

Gerhard Lee - in 4:29:13 - Schnitt 29,9 KmH.

 

Ergebnisse

 

Herzliche Gratulation allen Teilnehmern.

 

Beachtliche Leistungen von beachtlichen - Freunden  :-)

 

AS280616

Nachtrag zum 9.St.Pöltner Radmarathon

Am 5.6.2016. stellten sich 4. VCS Mitglieder an den Start um die bekannten Strecken bei teilweise sehr schwierigen Wetterbedingungen unter ihre Räder zu nehmen. 

Ergebnis Extrem - 158 Km.

Heinz Gutmann - Gesamtrang 112 / Klasse 16

Gerhard Lee - nach Sturz leider DNF

Ergebnis Classic - 80 Km.

Karl Elsner - Gesamtrang 157 / Klasse 14

Ingrid Elsner - Gesamtrang 75 / klasse 8

 

Ergebnisse

 

AS280616

5. Tour de Kärnten

Vom 21.-26. Mai 2016 fand die 5. Tour de Kärnten, ein Etappenrennen mit 6 Teiletappen statt. Der VCS war mit Ingrid und Karl Elsner vertreten die erstmals an diesem Rennen teilnahmen. Im Rennen musste eine Gesamtlänge von 400 km und ein Höhenunterschied von 7.000 Höhenmetern bewältigt werden. Die Etappen beinhalteten neben den Straßenrennen auch ein Bergzeitfahren und ein Einzelzeitfahren, das von den Teilnehmern alles abverlangte. Auch unsere Teilnehmer schlugen sich tapfer und beendeten alle Etappen erfolgreich!

HR 050616

                                                                                                        Fotos...

 

BENEFIZPROJEKT - SPENDENAKTION ENDSTAND

...mehr Infos!


 

Die Aktion wurde abgeschlossen! Somit können dank aller  die an der Aktion teilgenommen haben

 

€ 3.250,72

 

an die Aktion Herzkinder Österreich überwiesen werden! Vielen Dank an alle Teilnehmer des RV Veloclub Simmering sowie den Spendern

 

Schlosserei Kornherr

 

und

 

AETERNA LTD

Gamble - Transporte!

 

 

Vorbei ist leider vorbei!

Herrliches Slowenien!
Herrliches Slowenien!

Die 4 Tagestour 2016 nach Grado ist Geschichte. Wie im letzten Jahr konnten wir uns auch diesmal nicht über Schlechtwetter beklagen. Der Wettergott spielte mit und bescherte uns neben sonnigem Wetter auch günstige Windverhältnisse die unsere Fahrt nach Süden begünstigte.

 

26 Aktive und 2 Begleiter mit Bus waren unterwegs um in 4 Tagesetappen das Ziel in Grado zu erreichen.

 

Am ersten Tag war der Treffpunkt in Grimmenstein mit Ziel in Leibnitz. Um die stark befahrenen Straßen zu meiden wurde durch den sportlichen Leiter "Herst Bloch" eine Alternativstrecke auf Nebenstraßen auf die Radcomputer gespeichert, die wirklich toll zu fahren war. Der Nebeneffekt war, dass die prognostizierten Höhenmeter verdoppelt wurden.

 

Am zweiten Tag starteten wir von Leibnitz aus über die Soboth Richtung Vellach (Bad Eisenkappel) am Fuß des Seebergsattels, den wir am dritten Tag als Einstieg in die Tagesetappe bezwingen mussten. Unser nächstes Ziel war Kranjska Gora in Slowenien. Nach einer bereits gefahrenen Regenetappe 2011, endlich bei Schönwetter. Kranjska Gora beeindruckte uns durch die herrliche Bergwelt allerdings immer im Hinterkopf, dass am nächsten Tag der Vrsic Pass auf uns wartete und bis nach Grado immerhin noch ca. 170 km abzuspulen waren!

 

Am vierten Tag lag direkt von Kranjska Gora aus der Vrisic Pass, den wir ohne Probleme aber mit gewissen Anstrengungen meisterten, vor uns. Danach waren die vor uns liegenden Erhebungen eher zu vernachlässigen und wir konnten die Fahrt durch herrliche slowenische Täler Richtung Italien genießen. Je näher wir unserem Ziel in Grado kamen desto besser wurde die Stimmung, desto wärmer wurde es und desto schneller wurde das angeschlagene Tempo. Endlich Grado unser Ziel erreicht! Am Sonntag noch warten bis uns der gemietete Bus wieder nach Wien zurück bringt und dann zurück in den Alltag.

 

Vielen Dank an alle die für die Organisation zuständig waren, die sich als Begleiter mit den Bedürfnissen der Aktiven herumschlugen und an jene die die Begleitfahrzeuge zur Verfügung stellten.

 

Dank auch an alle aktiven Teilnehmer die unsere Tour durch echte Kollegialität zu einem Erlebnis werden ließen. Mit Freude warten wir schon auf die neue Tour im Jahr 2017!!!

HR020616

                                                                                                        Fotos...

                                                                                              Fotos Sali....

 

Topplatzierungen beim Leithaberg Radmarathon und beim Gran Fondo Giro d´Italia in Wien

Trotz nicht optimaler Wetterbedingungen konnte Hermann Grabmayer mit einem 13. Platz in der Gesamtwertung über die 80 km Strecke und einem 9. Platz in der Eliteklasse seine tolle Form beim Leithaberg RM in Beweis stellen! Auch in den Klassen Herren 50+ mit einem 7. Platz durch Heinz Gutmann, bei den Herren 55+ mit einem 9. Platz durch Michalek Ludwig sowie in der Klasse 75+ durch einen 2. Platz durch Leopold Schreiber wurden tolle Platzierungen erreicht. Wir gratulieren allen Startern des RV Veloclub Simmering.

 

Auch beim gleichzeitig stattgefundenen Gran Fondo Giro d´Italia in Wien belegte Nadja Hauser in der Klasse W-Master 1 den tollen 7. Platz! Auch hier Gratulation.

HR230516

                                                                        Ergebnisse Leithaberg RM...

                                                                        Ergebnisse Gran Fondo...

Gute Ergebnisse beim Neusiedlersee RM

Bei der 25. Austragung des Neusiedlersee Radmarathons waren 6 Teilnehmer des VCS am Start. Am schnellsten konnte Herrmann Grabmayer mit einer Zeit von 3:10:16:97 die Runde bewältigen und dabei den 76. Platz in der Gesamtwertung (17. Platz M20!) erzielen. Gefolgt wurde er von Gunther Dirnböck (3:14:33:64), Heinz Gutmann (3:19:25:18), Richard Maislinger (3:33:29:54), Leo Schreiber (3:49:24:49 - 5. Platz M70+!!!) und Gerhard Lee (3:59:04:44). Die Wetterbedingungen waren optimal mit wenig Wind und angenehm kühlen Temperaturen.

HR120516

                                                                                                 Ergebnisse...

Trainingslager in Italien

Die Region rund um Riccione gilt als ideale Trainingsregion für Rennradbegeisterte. Deshalb hat der VCS dieses Jahr wieder seine Trainingswoche dorthin verlegt. Das Hotel Adlon ist um diese Jahreszeit auf Radsportgruppen spezialisiert und bietet ein Rundumpaket an, so dass man sich wunderbar auf das Radfahren konzentrieren kann. Es liegt direkt am Meer und von dort ist man in wenigen Minuten im hügeligen Hinterland. San Marino ist zum Beispiel knapp 2 Stunden mit dem Rennrad entfernt, je nachdem welche Route man wählt. Das Gebiet erinnert sehr stark an die Toskana, nur dass die Hügel hier etwas sanfter sind. Es gibt kaum ebene Strecken, so dass man bei jeder Tour auf ordentliche Höhenmeter kommt. Auf vielen der Hügel findet man alte Dörfer oder Burgen, was dem ganzen einen ganz besonderen Reiz verleiht. Besonders schön zu fahren ist auch die so genannte Panoramica, eine hügelige Strecke, die einen immer am Meer entlang führt und teilweise einen unglaublichen Blick eröffnet und ihrem Namen alle Ehre macht. In diesem Jahr war zudem der Wettergott unserer Trainingsgruppe äußert wohlgesonnen. Bis auf einen Vormittag hatten wir immer trockenes Wetter und Temperaturen zwischen 18° und 23 °. Leider sind die Straßen teilweise in einem renovierungsbedürftigen Zustand, was aber der guten Stimmung und Begeisterung keinen Abbruch getan hat. Alles in allem war es eine gelungene und schöne Trainingswoche.

 

VCS Besichtigung des Koralmbahntunnels

Einmal ohne Rad unterwegs, werden wir am 30. Juni eine Exkursion nach Deutschlandsberg durchführen. Das Ziel wird die Besichtigung der ÖBB-Baustelle des Koralmbahntunnels sein.

Damit verbunden werden wir auch einen kleinen Besuch beim Gasthaus "Stöcklpeter" in Deutschlandsberg durchführen und uns bei herrlicher Fernsicht die steirischen Spezialitäten schmecken lassen!

RH 240416

VCS Tour 2016 “Italien”

Leibnitz - Grado 26.5.2016 - 29.5.2016

 

“Bella Italia” erwartet uns, aber erst wenn wir eine anspruchsvolle Tour mit Begleitauto und in 2 Gruppen zu Christi Himmelfahrt  absolviert haben.

Wir starten - so wie schon 2011 - ab Leibnitz (Stmk) wobei einesteils am Mittwoch die Anreise von Wien nach Leibnitz per Bahn erfolgt andererseits ein Teil der Teilnehmer mit dem Rad am Mittwoch von Grimmenstein nach Leibnitz fährt. Die Räder der Bahnfahrenden werden, samt Gepäck, bereits Dienstag abends zwischen 17 und 18 Uhr bei unserem Vereinslokal Fabiganschenke in den 2 Begleitfahrzeuge verstaut.

Dazu auch herzlichen Dank an Robert Schiller und Christian Thurner für die Autos sowie Edi Bachmayer als Fahrer des Autos von Christian.

Ab Donnerstag 26.5. (Christi Himmelfahrt) nähern wir uns, ausgehend vom Hotel zur Alten Post in Leibnitz, unserem Ziel Grado in 3 Tagen wie folgt:

Anreise Mittwoch 25.5. Wien HBF - Leibnitz per Bahn (Fußweg zum Hotel 10 Minuten)

1. Tag Donnerstag 26.5.

    Leibnitz - Bad Eisenkappl (Ktn) ca.120 Km/1.800 HM

2. Tag Freitag 27.5.

    Bad Eisenkappl - Kransjka Gora (Slo)ca.115 Km/1.600 HM

3. Tag Samstag  28.5.

    Kransjka Gora  - Grado (It) ca. 170 Km/1.300 HM

4. Tag Sonntag  29.5 Grado - Wien = Rückreise per Autobus (Shuttle)

 

Die Highlights dieser Tour sind u.a. am 1.Tag die Soboth (Höhe 1.341 m) mit 30 Km Anstieg mit Steigungen zwischen 7% und 13%. Am 2.Tag der Seebergsattel, den wir gleich morgens nach 1 Km Anfahrt und 13 Km bergauf in einer Höhe von ca. 1.200 M und einer Steigung von bis zu 11% erreichen. Am 3. Tag geht es direkt vom Hotel in Kransjka Gora auf den wunderschönen Gipfel des Berges Vrsic in 1.600 Meter Höhe. Die Frage wird sein, ob alle Fahrer das herrliche Panorama im Trenta genießen können, denn zuvor ist es erforderlich die 13 Km in 24 Kehren und über 800 Hm mit Steigungen bis zu 15% zu bewältigen. Die Abfahrt mit 26 Kehren und 30 Km ist eine Wucht und entschädigt uns sicher für unsere Qualen. Die restliche Strecke nach Grado als Zieletappe ist mit 120 Km zwar lang aber mit dem Ziel vor Augen sicher leicht zu bewältigen.

 

Nun zu den Hotels und den Kosten:

Leibnitz: Hotel Alte Post (25./26.5) Nächtigung mit FS € 45,- p.P. DZ /,EZ plus € 15,-

Bad Eisenkappl: Pension Podobnik (26.5/27.5.) Halbpension € 38,- p.P. DZ/EZ möglich

Kransjka Gora: Hotel Ramada (27.5./28.5.) HP € 50,- p.P./EZ plus € 16,-/+ Taxe 1,50 p.P.

Grado: Bungalowdorf Villaggio Ca´Laguna Nächtigung € 23,- plus € 5,- Frühstück

 

Die Rückreise nach Wien per Bus, findet am Sonntag dem 29.5. um 12 Uhr statt. Somit kann man noch Sonntag vormittags gemütlich durch Grado bummeln soweit das nicht schon am Samstag Abend getan wurde. (Busstation vor der Anlage)

Die verbindliche Anmeldung zu unserer Jahrestour kann ab sofort bei Ulli pers. oder unter ullrich.schober@gmail.com vorgenommen werden.

Lfd. werdet ihr Möglichkeit haben bei den Clubabenden beginnend mit 6.11.2015 bis spätestens 3.3.2016 Eure verbindlichen Zusagen abzugeben.

Auf eine zahlreiche Teilnahme auch bei unserer VCS Jahrestour 2016, freut sich die sportl. Leitung des RV Veloclub Simmering. (Weiterführende Informationen findet ihr im internen Bereich.)

2016VCSChecklist.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.4 KB

SAISONSTART !!

Am Sonntag den 3. April ist es wieder so weit! Der RV Veloclub Simmering startet wieder seine allseits beliebten Trainingstouren mit dem Rennrad an den Sonntagen.

Zu diesen Touren sind wie immer auch vereinsfremde Teilnehmer gerne gesehen! Voraussetzung dafür ein wenig Kondition. Bei unseren Touren herrscht übrigens Helmpflicht! Wie auch schon in den letzten Jahren wird es 2 Gruppen mit verschiedenen Leistungsstärken geben. Genauere Infos gibt´s unter der Rubrik "Vereinsausfahrten".

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Teilnehmer!!!