Aktuelles

Nächster Clubabend

05.09.2019

Beginn 19:00 Uhr 

Clubausfahrten April bis Oktober jeweils Sonntag um 09:00 Uhr!

 Mittwochstraining und individuelle Aktivitäten der Vereinsmitglieder

siehe unter  Ausfahrten mit CX, MTB oder auf FACEBOOK

Das Radteam VCS  wird unterstützt von:

V C S Shopping

BESUCHER

WEBCounter by GOWEB

300 km Brevet Haid OÖ. 4.5.2013

Wer hat noch nicht, wer will doch mal.....

  

Unter diesem Motto stand die Teilnahme am 300 Km Brevet der von den Randonneuren Österreich, Veranstalter Ferdinand Jung, am Samstag den 4.5.2013 durchgeführt wurde.

Durch meine Teilnahme an den diversen Randonneursbrevets in den vergangenen 2 Jahren (ab einer Länge beginnend von 200 Km bis 1.000 km) ermutigt, war ich versucht den VCS Mitgliedern eine erstmalige Teilnahme an einer Langstreckendistanz unter gleichgesinnten Radsportbegeisterten schmackhaft zu machen. Erfreulich, dass 8 VCS´ler “angebissen” haben und sich am Vortag des Brevets in Haid (Oberösterreich) einfanden. Es handelte sich um Dieter Baur, Gunter Dirnböck, Stefan Fischer, Andreas Gerlsbeck (extra aus München angereist), Heinz Guttmann, Franz Hergolitsch, Ulli Schober und Gerd Wohlfromm.

 

Ferdinand Jung ermöglichte den schon früher angereisten (Dieter, Gerd, Ulli) sowie einigen anderen Brevetteilnehmern (gesamt 12 Personen) eine freitägliche wunderschöne 50 Km Ausfahrt in die nähere Umgebung von Haid.

 

Freitag Abend dann die näheren Infos von Ferdi (Ferdinand Jung) in der Fussl Tennishalle an alle bereits angereisten mit Verteilung des Kartenmaterials sowie der Kontrollpässe.

Die bei Ferdis Frau Edith bestellten Spaghetti Bolognese, und wer mochte ein Flascherl Stiegl Bier, trugen zu unserem Freitag Abend Wohlbefinden bei.

Nach der Nächtigung von 6 Vcs´lern im in einem in unmittelbarer Nähe befindlichen Motel (Gerd bevorzugte die Nächtigung in seinem Universal Mobil, Franz nächtigte bei seinem Sohn) frühstückten wir herrlich um 6 Uhr früh. Nicht herrlich war allerdings das Wetter denn es regnete zwar nicht in Srömen aber dennoch es regnete schon vor Beginn des Brevets (7 Uhr) und es sollte auch nicht mehr vor 10 Uhr aufhören. Franz zeigte Nerven und zog es leider vor sich vor dem Start auf Grund des widrigen Wetters zu verabschieden.

 

Um so mehr motiviert, starteten wir 7 VCS´ler um 7 Uhr mit 41 anderen unentwegten in unser Abenteuer die 300 km und 2.500 HM in einem Stück zu bewältigen.

Das übliche Teilnehmerfoto wurde beim Start vor dem Banner der Randonneure “geschossen” und schon ging es los. Ein Brevet ist zwar kein Rennen aber durchaus ein sportliches messen und so teilte sich bald das Feld in mehrere Gruppen. Bei den alle ca. 60 - 70 km stattfindenden Kontrollstellen kam es immer wieder zu Zusammenschlüssen aber de facto sind es immer 3-4 Gruppen die letztendlich in sich geschlossen das Ziel in Haid erreichen.

Die 300er Strecke führte über Steyr-Gmunden-Traunsee-Ebensee-Attersee und Stadl Paura nach Haid zurück. Eine wunderschöne Streckenführung geprägt von Teamgeist und Zusammenhalt vor allem wenn hie und da eine Panne passierte oder man am oben Berg auf den einen oder anderen oder eben auf mehrere gemeinsam gewartet hat. Die Kontrollstellen (meistens Tankstellen) gewährleisteten Verpflegung total und sind damit ein wichtiger Bestandteil des Brevets.

 

Nach 2 Stunden Regen 5 Stunden Bewölkung und die letzten 3 Stunden Fahrt bei

Sonnenschein, erreichten die ersten VCS´ler um 18:30 (reine Fahrzeit 10 Std.) das Ziel in Haid. Das Gefühl etwas besonderes erlebt zu haben teilten wir uns dann gemeinsam um 19:30 (reine Fahrtzeit 10:30).

 

Es kann nicht ohne Stolz gesagt werden, dass wir 7 die Farben des VCS würdig vertreten haben, es viel Spaß gemacht hat und es bestimmt nicht das letzte mal war, bei so einer Langstreckenveranstaltungt teilzunehmen.

 

Dieter, Gunter, Stefan, Andi, Stefan, Heinz und Gerd vielen Dank für die Teilnahme und Gratulation zur ersten großen Randonneursleistung in eurem Sportlerleben.

Auch vielen Dank an Ferdinand Jung und seiner Gattin Edith die es immer wieder schaffen eine großartige Veranstaltung über die Bühne zu bringen.

 

Fotos...

Ulli Schober